• Michael Handschuh

Energetische Gebäudesanierung

Aktualisiert: 15. Sept. 2020

Neues Förderprogramm für die energetische Gebäudesanierung in Baden-Württemberg. Das vom Grünen - Franz Untersteller geführte Umweltministerium setzt zusammen mit der L-Bank einen Anreiz für besonders effiziente energetische Sanierungen im Gebäudebestand. Das Förderprogramm "Energieeffizienzfinanzierung - Sanieren" ist zum 1. September 2020 gestartet und hat eine Laufzeit bis Ende 2021.

Das baden-württembergische Umweltministerium hat in Zusammenarbeit mit der L-Bank das neue Förderprogramm "Energieeffizienzfinanzierung Sanierung" aufgelegt. Mit dem Programm wird die bestehende KfW-Förderung für KfW 55 und 70 Effizienzstandards vom Land aufgestockt. Dadurch wird für die Sanierung auf einen KfW-Effizienzhausstandard 55 ein Tilgungszuschuss von bis zu 42 Prozent möglich. Das Programm ist zum 1. September gestartet. Es wird über die L-Bank abgewickelt.


Der Umweltminister sieht das Programm als eine Motivation für eine hochwertige Gebäudesanierung. Das Förderprogramm soll Eigentümer*innen einen Anreiz bieten, Gebäude im Bestand hochwertig zu sanieren.


Das Land stellt über die KfW - Mittel hinaus einen Tilgungszuschuss bereit.

  • Für den Effizienzhausstandard 55 gibt es einen Tilgungszuschuss von 42,5 Prozent (KfW 40 Prozent + 2,2 Prozent Land).

  • Für den Effizienzhausstandard 70 ergibt sich ein Tilgungszuschuss von 36,5 Prozent (KfW 35 Prozent + 1,5 Prozent Land).

Antragsberechtigt sind Natürliche Personen. Diese können die Anträge über ihre Hausbank stellen. Die L-Bank wickelt das Förderprogramm ab.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Zweite Stufe der Neubauförderung ist gestartet. Nach nur wenigen Stunden ist das Budget der Ersten Stufe ausgereizt.

Junge Journalistinnen und Journalisten können sich noch bis zum 11. Juli 2022 für den Europäischen Wettbewerb Youth4Regions bewerben.