• Michael Handschuh

Kleine und mittelständische Unternehmen werden durch EIB-Gruppe unterstützt

Aktualisiert: Juni 23

In Baden-Württemberg werden kleine und mittlere Unternehmen während der Coronakrise von der EIB-Gruppe über die LBBW unterstützt. Gestern (Montag) hat die Europäische Investitionsbank-Gruppe der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) eine Garantie von 95 Mio. Euro bereitgestellt. Damit kann die größte deutsche Landesbank kleine und mittlere Unternehmen mit Krediten von bis zu 570 Millionen Euro unterstützen und so Corona-bedingte Liquiditätsengpässe verringern. Die EIB geht davon aus, dass sich die Gesamtdarlehensvergabe aufgrund von weiteren Geldgebern auf 800 Millionen Euro ausweiten wird. Damit sollen bis zu 28.000 Arbeitsplätze gesichert werden.


Ermöglicht wird dies durch den Europäischen Fond für strategische Investitionen (EFSI). Der EFSI ist die tragende Säule der Investitionsoffensive für Europa, bei der die EIB-Gruppe und die Europäische Kommission als strategische Partner zusammenarbeiten, um Investitionen in der europäischen Wirtschaft zu mobilisieren. Die EIB-Gruppe besteht aus der Europäischen Investitionsbank (EIB) und dem Europäischen Investitionsfonds (EIF), der Finanzierungen zu günstigen Konditionen an kleinere Unternehmen vergibt.


Der EIF stellt der LBBW eine Garantie über 95 Mio. Euro für eine Mezzanine-Tranche eines Darlehensportfolios im Volumen von 1,8 Mrd. Euro. Es handelt sich dabei um eine synthetische Verbriefung. Eine Rückgarantie der EIB wird die Verpflichtungen des EIF in vollem Umfang abdecken, so dass die EIB das Mezzanine-Risiko der LBBW übernimmt.


Hintergrund.


Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Einrichtung der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Anteileigner sind die Mitgliedstaaten der EU. Die EIB vergibt langfristige Mittel für solide Projekte, die den Zielen der EU entsprechen.


Der Investitionsfonds (EIF) gehört zur EIB-Gruppe. Seine Aufgabe besteht im Wesentlichen darin, kleinsten und mittleren Unternehmen in Europa den Zugang zu Finanzierungsmitteln zu erleichtern. Der EIF setzt dazu verschiedene Instrumente ein, die von Risiko- und Wachstumskapital über Garantien bis hin zu Mikrofinanzierungen reichen und speziell auf dieses Marktsegment zugeschnitten sind.


Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) ist eine mittelständische Universalbank und gleichzeitig die Zentralbank der Sparkassen in Baden-Württemberg, Sachsen und Reinland-Pfalz. Mit einer Bilanzsumme von 276 Mrd. Euro und 10.000 Beschäftigten (zu,m 31. Dezember 2020) ist die LBBW eine der größten Banken Deutschlands. Ihre Kernaktivitäten sind das Firmengeschäft - speziell mit mittelständischen Unternehmen sowie das Geschäft mit Privatkunden und den Sparkassen und institutionellen Anlegern.


Die Investitionsoffensive für Europa ist eine der wichtigsten Maßnahmen der EU, um Investitionen in Europa anzukurbeln und so Arbeitsplätze zu schaffen und das Wachstum zu fördern. Zu diesem Zweck werden vorhandene und neue Finanzierungsmittel intelligent genutzt. Die EIB-Gruppe spielt bei dieser Investitionsoffensive eine zentrale Rolle. Durch Garantien des Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) können EIB und EIF einen größeren Teil von Projektrisiken übernehmen, was es privaten Geldgebern erleichtert, sich ebenfalls an den Projekten zu beteiligen. Die Projekte und Vereinbarungen, die bisher für eine Finanzierung mit EFSI-Garantien genehmigt wurden, dürften Investitionen in Höhe von 546,5 Mrd. Euro mobilisieren und über 1,4 Millionen Start-ups und kleinen und mittleren Unternehmen in allen EU-Ländern zugutekommen.


Sofern nicht anders (z. B. in individuellen Copyright-Vermerken) angegeben, werden im Eigentum der Kommission befindliche Inhalte auf dieser Website zu den Bedingungen der Lizenz Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0) zur Verfügung gestellt.(Quelle: PM, Europäische Kommission 21.06.2021).