top of page
  • AutorenbildMichael Handschuh

Förderaufruf Manufacturing X

Der Bau eines digitalen Ökosystems ist gestartet.


Die Entwicklung eines branchenübergreifenden digitalen Ökosystems zum Datenaustausch für die Industrie wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) mit bis zu 150 Millionen Euro gefördert. Ziel des Förderprogramms ist es, die datenbasierte Zusammenarbeit zwischen Industrieunternehmen in industriellen Wertschöpfungsketten voranzubringen. Das Programm soll einen Beitrag dazu leisten, die Industrie wettbewerbsfähiger und nachhaltiger zu gestalten. Interessierte Konsortien können sich ab sofort um eine Förderung bewerben und ihre Projektskizzen einreichen.

Die Initiative "Manufacturing X" aus Unternehmen, Industrieverbänden und weiteren Stakeholdern hat sich im Umfeld der Plattform Industrie 4.0 entwickelt. Es ist ein wichtiges Projekt der Bundesregierung zur Umsetzung der Digitalisierungsstrategie. Die Beteiligten wollen einen vertrauensvollen Austauch und die gemeinsame Nutzung von Daten entlang der industriellen Wertschöpfungskette ermöglichen. So soll der Weg geschaffen werden, für neue digitale Lösungen und Geschäftsmodelle. So zum Beispiel für die Lieferkettenüberwachung, die smarten Produktion oder geschlossene Produktionskreisläufe. Gleichzeitig soll die Souveränität der teilnehmenden Unternehmen im Netzwerk erhalten bleiben.


Dazu ist eine einheitliche Systemarchitektur mit gemeinsamen interoperablen Lösungen notwendig, die nach Open Source-Regeln von allen Beteiligten mitgestaltet werden können. Die Fördermaßnahme baut auf Projekten wie beispielsweise Catena-X für die Fahrzeugindustrie auf. Gefragt sind anwendungsnahe Projektideen, die für viele Industriebranchen relevant sind. Industrielle Lieferketten umfassen zahlreiche mittelständische Unternehmen und internationale Partner.


"Manufacturing-X" soll von Beginn an für mittelständische Unternehmen und internationale Partner offen sein. Projektskizzen können bis zum 31.Dezember 2023 beim BMWK eingereicht werden. Die Bewilligung geeigneter Projekte soll teilweise noch 2023 erfolgen. Die Laufzeit der Projekte ist bis maximal Ende 2026 begrenzt.


Comments


bottom of page